Schwenkgrills

Grillen mittels eines Schwenkgrills - besonders delikat!

Wenn man grillen möchte, legt man sicherlich Wert darauf, dass das Grillgut zwar durchgegrillt, aber dennoch schön saftig ist. Man will ja schließlich keine "Schuhsohlen" verzehren... Da macht es schon Sinn, wenn man sich für das Grillen mit einem Schwenkgrill entschieden hat. Das Grillen mit Schwenkgrill, oder, wie es in vielen Regionen liebevoll genannt wird, das Schwenken, hat gegenüber anderen Grillvarianten schon einige Vorteile: Erstens kann man den Schwenkgrill, oder, wie er in manchen Regionen auch liebevoll genannt wird, den Schwenker, mit nur wenigen Utensilien auch durchaus selbst bauen. Ist der Griller zudem auch noch passionierter Heimwerker, so wird er wohl großen Wert darauf legen, den Schwenker selbst zusammenzubauen; er benötigt lediglich ein paar Einzelteile und Handgriffe dazu und hat - nach gelungener Montagearbeit - natürlich auch noch ein zusätzliches Erfolgserlebnis...

Spass macht das Schwenken aber auch, weil man hier keine lästigen Kabel hinter sich herschleifen muss! Einfach den Schwenker fest aufstellen - durch seine Dreibeinkonstruktion ist er so gebaut, daß er trotz heftigster Schwenkbewegungen, die die Schwenkplatte macht, nicht umkippen kann. Dann unter der Schwenkplatte einen kleinen Haufen Grillkohle aufschichten und diesen anzünden. Wenn das Feuer gut im Gange ist, das Grillgut gleichmäßig auf dem Schwenker verteilen - dann braucht man einfach nur noch den Dingen seinen Lauf zu lassen..... Bei Grillen mit festem Rost wäre der Griller ja genötigt, ständig auf das Grillgut zu achten, da er das Fleisch ja auch in regelmäßigen Abständen umdrehen muss. Die geladenen Gäste der Grillparty haben dann natürlich auch nicht so wahnsinnig viel von ihrem Gastgeber, da dieser sich ja fast ausschließlich dem Grillgut zuwenden müsste, um zu verhindern, daß dieses verbrennt.

Des Pudels Kern: Grillt man mit Schwenker, hat man automatisch auch viel mehr Zeit für die Gäste, da die Schwenkplatte ja durchlässig ist und das Fleisch daher von beiden Seiten gleichmässig grillen kann. Vielleicht sollte man es trotzdem hin und wieder umdrehen - aber eben längst nicht so oft wie bei einem Grill mit festem Rost! Da freuen sich doch die Gäste!

Umfrage
Welcher Grill ist ihr Lieblingsgrill ?
Smoker Grill
40%
Kugelgrill
19%
Gasgrill
20%
Elektrogrill
1%
Holzkohlegrill
21%
Gesamte Stimmenzahl: 2007