Smoker Barbecue Grill Räucherofen - Technisches Grundwissen

Wie funktioniert ein Räucherofen ?

Spätestens seit in den letzten Jahren das gute alte amerikanische Barbecue seinen Siegeszug gegen die deutsche Grillkultur begonnen hat, werden die Smoker genannten Barbecue Grills auch hierzulande immer beliebter.Aber was hat es eigentlich mit dieser neuen, in Europa noch nicht sehr weit verbreiteten Grillmethode auf sich und wie funktionert so ein Smoker Barbecue Grill Räucherofen ?

Zunächst besteht jeder Smoker Barbecue Grill Räucherofen aus zwei miteinander verbundenen Kammern. In der einen Kammer wird ein Feuer entzündet, in der zweiten Kammer liegt das zu grillende Fleisch. Die erste Kammer ist mit einer Schiebeklappe ausgestattet, mit der man die Luftzufuhr zum Feuer und damit die dem Fleisch zugeführte Hitze regulieren kann. Um dies problemlos und ohne öffnen der Garkammer möglich zu machen, ist die zweite Kammer mit einem Temperaturfühler ausgestattet, mit dem man bequem von aussen die momentane Gartemperatur ablesen kann.

Desweitern ist die zweite Kammer mit einem regelbaren Ofenrohr bestückt, so dass sich die abgeführte Rauchmenge ebenfalls perfekt regeln lässt. Dieser spezielle Aufbau des Smoker Barbecue Grill Räucherofen bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten um Fisch und Fleisch zu garen und zu räuchern.

Legt man zum Beispiel Wert auf ein kräftiges Räucheraroma, so schliesst man einfach die Lüftungsklappen seines Smoker Barbecue Grill Räucherofen. Durch die geringe Luftzirkulation lässt sich die Temperatur im Ofen sehr einfach bei der perfekten Räuchertemperatur von 60 bis 90 Grad Celsius einstellen. Hierbei gilt, je tiefer die Temperatur, desto länger kann das Fleisch oder der Fisch geräuchert werden und desto zarter ist das Ergebniss.Wichtig ist auch, dass sie zum Räuchern Hölzer mit starken Aromen wie zum Beispiel Eichenholz benutzen.

Doch nicht nur für die Freunde des Räucherns ist ein Smoker Barbecue Grill Räucherofen die richtige Entscheidung. Sollten sie ihr Fleisch oder ihren Fisch einfach nur garen wollen, benutzen sie statt aromatischer Hölzer einfach normale Grillkohle. Die Rauchentwicklung wird hierdurch auf eine Minimum reduziert, sie können jedoch trotzdem die Grilltemperatur auf, für Fleisch ideale, 120 Grad einstellen und es schön langsam garen.

Da auf diese Art und Weise nur wenig Flüssigkeit aus dem Fleisch austreten kann, erhält man ein herrlich saftiges Grillergebniss mit dem man seine Freunde und Verwandten begeistern können wird.

Umfrage
Welcher Grill ist ihr Lieblingsgrill ?
Smoker Grill
40%
Kugelgrill
19%
Gasgrill
20%
Elektrogrill
1%
Holzkohlegrill
21%
Gesamte Stimmenzahl: 2007